Latest News & Article

Schlagwort: Pagan

Deadstar Assembly, Summer Breeze 2010
Feature

Summer Breeze 2010 – Tag 2

Am zweiten Tag des Summer Breeze Open Air in DinkelsbĂŒhl wird es noch heißer als zum Festivalauftakt am Donnerstag. Cumulo Nimbus starten mit hochgradig tanzbarer

Black Messiah – The first War of the World

Black Messiah wurde bereits im Jahr 1992 gegrĂŒndet, damals noch als klassische Black-Metal Band. Was zunĂ€chst nur als Studioprojekt begonnen hatte, wurde nach mehrfachen Besetzungswechseln in den Jahren 1996 und 2001 zu einer erfolgreichen Liveband. Doch nicht nur die Bandmitglieder haben gewechselt, auch die Musikrichtung hat sich gewandelt, denn Black Messiah sind inzwischen eine der etabliertesten deutschen Pagan-Bands. Ihr erstes Album „Sceptre of black Knowledge“ veröffentlichten Black Messiah im Jahr 1998. Nach den ganzen VerĂ€nderungen in der Band und Ärger mit ihrem Label, welches sie dann auch verlassen haben, wurde ein Demo-Tape mit drei Songs in Eigenregie aufgenommen, im Jahre 2005 folgte das Album „Oath of a Worrior“ unter dem Label Einheit Produktionen. Seit 2006 sind Black Messiah bei AFM Records unter Vertrag und veröffentlichten im gleichen Jahr direkt das nĂ€chste Album „Of Myths and Legends“. Doch auch auf der BĂŒhne waren die Jungs aus Gelsenkirchen nicht mĂŒĂŸig, denn sie gingen auf Europatournee mit der irischen Band Cruachan. Dem folgte eine weitere Tour mit Tyr und Odroerir, sowie Festivalauftritte unter anderem auf dem Summer Breeze, Ragnarök, Pagan & Viking Festival und dem Ultima Ratio. Auch fĂŒr das Jahr 2009 sind bereits einige Festivalauftritte bestĂ€tigt und am 20.03.09 kommt das neue Album „The first War of the World“ in die LĂ€den.

Studioreport – Slick’s Kitchen

Weltstadt Hagen in Nordrhein-Westfalen. Die Wikipedia klĂ€rt ĂŒber einige Bauwerke und NaturdenkmĂ€ler in Hagen auf, wir hatten aber nur ein Ziel: das Studio von Haan Hartmann. Im vergangenen Jahr war dieses Studio Schauplatz der BandgrĂŒndung, Bandfindung, von Proben und vor allem den Aufnahmen zur ersten CD von Slick’s Kitchen.
Nach dem plötzlichen Ende der Traceelords wollten Haan Hartmann und Slick Prolidol nicht aufhören, gemeinsam Musik zu machen, da war die GrĂŒndung einer eigenen Band nur naheliegend. Die Aufgaben der Zwei-Mann-Band waren auch schnell verteilt: Die Songs werden gemeinsam geschrieben, Haan sitzt am Schlagzeug, ist Produzent und Kopf der Band, Slick spielt Bass und Gitarre, singt und ist Gott der Band. Live werden sie von einem Gitarristen unterstĂŒtzt.
Die Arbeiten an der ersten CD stehen kurz vor ihrem Abschluss und wir durften die beiden ein wenig von der Arbeit abhalten und die fast fertigen Songs hören. Und uns haben Slick und Haan damit schon ĂŒberzeugt.